AGB des Ferienhotel Carolaruh

Am Bahnhof 1, 08645 Bad Elster

 

 

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen, Stand: Februar 2018

 

§1 Abschluss des Vertrages

 

Zwischen der Ferienhotel und dem Gast kommt ein Vertrag nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen zustande, sofern das die Zimmer und sonstige Leistungen bestellt und von dem Ferienhotel zugesagt wurde.

Dass gleiche gilt, wenn Reservierungen schriftlich bestätigt und eine Rückbestätigung durch den Gast erfolgte.

Wird für die Reservierung durch das Ferienhotel eine Anzahlung oder Vorauszahlung erbeten und diese nicht fristgerecht innerhalb der vereinbarten Frist gezahlt, so ist die Reservierungszusage gegenstandslos.

Weicht die Reservierungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so wird der Inhalt der Reservierungsbestätigung Vertragsinhalt, sofern der Gast nicht unverzüglich widersprochen hat, spätestens aber mit der Annahme der Leistungen.

Bei Anmeldung von mehreren Personen, einer Gruppe, eines Seminars oder Fortbildungsmaßnahmen, sowie Feierlichkeiten sind den Ferienhotelen bis spätestens einer Woche vor Ankunft bzw. vor Beginn der Veranstaltung die genaue Anzahl der Teilnehmer und ggf. Teilnehmerlisten mitzuteilen.

 

§2 An- und Abreise

 

Vorbehaltlich gesonderter Vereinbarungen ist der Zimmerbezug (Check in) nicht vor 14:00 Uhr des Anreisetages möglich und die Zimmerübergabe (Check out) muss bis 10:30 Uhr des Abreisetages erfolgen.

Bei einer vorgesehenen Abreise nach 10.30 Uhr, bitten wir den Gast dies bei der Anreise dem verantwortlichen Personal mitzuteilen.

Sofern nicht anders vereinbart, ist bei Abreise nach 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr ist der halbe Zimmerpreis und nach 18:00 Uhr der volle Zimmerpreis (ohne Zusatzleistungen) zu zahlen.

Die Anreise bei reservierten Zimmern muss bis spätestens 21:00 Uhr erfolgen, außer es wurde mit dem Gast eine andere Zeit vereinbart.

Geschieht dies nicht, kann das Ferienhotel die Zimmer weiter vermieten.

Wurde für den Anreisetag Abendessen gebucht, so muss die Anreise (Check in) spätestens vor Beginn des Abendessens erfolgen, also bis 18:00 Uhr.

Reist der Gast erst nach der Essenzeit an, und kann nicht mehr an diesem teilnehmen, werden dem Gast die Kosten dieser Leistung als Aufwandsentschädigung dennoch voll angerechnet, dies gilt auch bei im Zimmerpreis inbegriffenen Leistungen.

Reist der Gast nach der Essenzeit an, hat der Gast das Recht auf Herausgabe der gebuchten Leistung verwirkt.

Gleiches gilt für gebuchte Leistungen, an denen der Gast nicht teilnimmt oder diese nicht wahrnimmt.

Diese gebuchten Leistungen, auch bei im Zimmerpreis inbegriffenen Leistungen, werden in voller Höhe dem Gast ohne Abzug berechnet.

Ausnahme sind gesonderte Vereinbarungen mit dem Ferienhotel. Diese sollten der Regel nach schriftlich, z.Bsp. per Mail oder per Schreiben eindeutig formuliert sein.

 

§3 Leistungen / Zimmer

 

Der vertragliche Leistungsumfang des Ferienhotels ergibt sich aus dem Prospektangaben oder den getroffenen Vereinbarungen.

Für gebuchte oder vertraglich vereinbarte Leistungen, an denen der Gast nicht teilnimmt oder welche der Gast nicht in Anspruch nimmt, werden dem Gast die vollen Kosten dieser Leistung als Aufwandsentschädigung angerechnet, dies gilt auch bei inklusiven Leistungen.

Ausnahme sind gesonderte Vereinbarungen mit dem Ferienhotel. Diese sollten der Regel nach schriftlich, z.Bsp. per Mail oder per Schreiben eindeutig formuliert sein.

Bei Feierlichkeiten, die vorher vertraglich vereinbart werden, werden die erbrachten Leistungen gesondert berechnet.

Kurzzeitbuchungen von 1 Übernachtung bedeuten einen erheblichen Mehraufwand und können mit einen pauschalen preislichen Zuschlag von 5.00 EUR auf den jeweils gültigen Übernachtungspreis angerechnet werden.

Zusätzliche Leistungen, die der Gast bei Anreise angeben muss, werden gesondert berechnet.

! Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer!

Die Ausstattung der Zimmer besteht aus mindestens einem Schlafraum mit Bett, Sitzgelegenheit, Tisch und mit innenliegenden Bad (Du/WZ), sowie Sat-TV.

Der Gast erhält kostenlosen Zugang zum Internet über das Gast-WLAN-Netz des Ferienhotels.

Die Nutzung des Gast-WLAN-Netzes wird nur unter der Zustimmung des Gastes zu den Nutzungsbedinungen des Gäste-WLAN gestattet.

Diese Nutzungsbedinungen sind im Ferienhotel aushangen, sowie über unsere Internetseite abrufbar.

 

§4 Frühstückbuffet und Abendessen

 

Wenn der Gast Frühstück und/oder Abendessen gebucht hat, kann das Frühstück Montag bis Sonntag in der Zeit von 8:00 - 10:00 Uhr und das Abendessen Montag bis Sonntag in der Zeit von 18:00-19:00 Uhr in den dazu vorgesehenen Räumlichkeiten des Ferienhotels eingenommen werden. Sonderzeiten sind spätestens bei Anreise mitzuteilen.

An bestimmten Feiertagen können die voran genannten Essenzeiten abweichen, z.Bsp. Neujahrsmorgen. Hier werden gesonderte Zeiten mit dem Gast vereinbart.

Bei nicht geplanten Abweichungen von den Essenzeiten, unabhängig diese ob vertraglich vereinbart sind oder nicht, behält sich das Ferienhotel einen Mehraufwandsaufschlag von bis zu 1,50 EUR pro Person und Frühstück vor.

Wurde für den Anreisetag Abendessen gebucht, so muss die Anreise (Check in) spätestens vor Beginn des Abendessens erfolgen, also bis 18:00 Uhr.

Reist der Gast erst nach der Essenzeit an, und kann nicht mehr an diesem teilnehmen, werden dem Gast die Kosten dieser Leistung als Aufwandsentschädigung dennoch voll angerechnet, dies gilt auch bei im Zimmerpreis inbegriffenen Leistungen.

Gleiches gilt für gebuchte Leistungen, an denen der Gast nicht teilnimmt oder diese nicht wahrnimmt.

Diese gebuchten Leistungen, auch bei im Zimmerpreis inbegriffenen Leistungen, werden in voller Höhe dem Gast ohne Abzug berechnet.

Ausnahme sind gesonderte Vereinbarungen mit dem Ferienhotel. Diese sollten der Regel nach schriftlich, z.Bsp. per Mail oder per Schreiben eindeutig formuliert sein.

Bei Feierlichkeiten, die vorher vertraglich vereinbart werden, werden die erbrachten Leistungen gesondert berechnet.

 

§5 Zahlung

 

Vorbehaltlich gesonderter Absprachen ist das Entgelt bei Reservierungen bei der Anreise fällig, andernfalls mit der Abreise des Gastes.

Bei Aufenthaltsdauer über 3 Tage kann das Ferienhotel eine Zwischenrechnung stellen.

Kommt der Gast mit seiner Zahlung in Verzug, so kann das Ferienhotel die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung aufheben.

Die Geltendmachung weiterer Schäden. insbesondere den Ausfall anderweitiger Vermietung. bleibt dem Ferienhotel vorbehalten.

Bricht der Gast seinen Aufenthalt vorzeitig ab, so bleibt er zur Zahlung der restlichen Vergütung verpflichtet.

Dies gilt auch, wenn dem Gast die Zahlung kreditiert wurde.

Erfüllungsort für die Zahlungsverpflichtungen des Gastes ist der Sitz des Ferienhotels.

 

§5.1 Zahlungsart

 

Die Zahlung erfolgt bar oder per EC-Karte.

Kreditkartenzahlungen sind möglich, können jedoch zusätzlich mit einer Kostenpauschale pro Zahlung je nach Kreditkarte vom Ferienhotel berechnet werden.

Checks. u.ä. werden vom Ferienhotel z.Z. nicht angenommen.

Zahlung per Rechnung ist Geschäftskunden vorbehalten. Firmen nach vorher schriftlich vereinbarter Kostenübernahme.

Andere bargeldlose Zahlungsoptionen sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

 

§5.2 Zahlungsverzug

 

Kommt der Rechnungsnehmer mit der Zahlung nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug, so kann das Ferienhotel Mahngebühren in Höhe von mindestens 5,00 € ansetzen, welche auf dem Rechnungsbetrag aufgeschlagen werden.

Folgende Mahngebühren können bei Zahlungsverzug fällig werden:

 

Mahnstufe

Verzug in Tagen nach Zahlungsziel

Mahngebühr

Bemerkung

  1. Mahnung

Ab dem 7. Tag

5,00 €

 

  1. Mahnung

Ab dem 14. Tag

10,00 €

zu der 1. Mahnung hinzu

  1. Mahnung

Ab dem 21. Tag

25,00 €

zu der 2. Mahnung hinzu

Letzte Mahung

Ab dem 28. Tag

50,00 €

Zu der 3. Mahnung hinzu, Einleitung rechtlicher Schritte, ggf. Inkasso

 

§6 Stornierungen

 

Stornierungen einer getroffenen Reservierung sind wie folgt möglich:

Eine Stornierung der Zimmer ist bis 10 Tage vor der Anreise kostenlos möglich, danach können bis zu 50% der ersten Übernachtung fällig werden.

Bei Stornierung ab dem 2. Tag vor der Anreise werden bis zu 80% der ersten Übernachtung oder im Falle des Ausbleibens des Gastes, wird der volle Preis für die Buchung fällig.

Bei Stornierung von Reisegruppen ab 10 Personen ist eine Stornierung bis 20 Tage vor der Ankunft kostenlos möglich.

  • Bis 10 Tage vor dem Anreisetermin berechnet die Ferienhotel 50% des Arrangement-Preises.
  • Stornierung ab dem 3. Tag der Anreise werden 80 % des Gesamtpreises fällig.

 

§7 Schadensersatzforderungen

 

Wird aus Gründen, die nicht dem Ferienhotel, dessen Mitarbeiter oder dem Vertragspartner zu zuschreiben sind, ein geschlossener Vertrag storniert, behält sich das Ferienhotel das Recht vor, dem Verursacher die Kosten des entstandenen Schadens oder die entgangene Leistung in Rechnung zu stellen.

Gründe können sein:

  • Rauchen im Zimmer, dadurch Stornierung der Reservierung oder Fremdunterbringung der nachfolgenden Gäste.
  • Mutwillige Beschädigung von Inventar, so dass eine Neuvermietung unmöglich wird.

Alle entstehende Kosten und Folgekosten sind vom Verursacher in voller Höhe zu tragen.

 

Kontakt und Reservierung

Ferienhotel Carolaruh

Am Bahnhof 1

08645 Bad Elster

 

Rufen Sie uns gerne an:

037437 / 58 46 18

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Top Quality HotelFerienhotel Carolaruh

Bad Elster (Sachsen)


Anrufen

E-Mail

Anfahrt